CSI: NY 9.03 | Ausgerissen

Originaltitel: 2,918 Miles

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Auf der Brookly Bridge wird ein Toter gefunden, der erstochen wurde. Bei seinen Sachen findet Mac Bilder von eines Mädchen, das ebenfalls tot zu sein scheint.  Sid findet in den Haaren des Opfers eine Kontaktlinse, stellt dann aber fest, dass diese nicht dem Toten gehören kann, da er Narben eines Eingriffs zur Behebung seiner Hornhautverkrümmung hat. Die Bilder des Mädchens waren in einem Umschlag mit einer Adresse – dabei handelt es sich um ihre Eltern, die ihre Tochter bereits vermissen. Sid betrachtet sich die Bilder und analysiert die Wunden des Opfers, die offenbar von einem Schlag auf den Kopf herrühren. Dabei entdeckt er einen Hinweis darauf, dass das Mädchen noch gelebt haben könnte, als die Fotos entstanden. Mac untersucht Aufnahmen einer Überwachungskamera und danach sieht es aus, als sei der Mann nur ein Zufallsopfer eines Überfalls. Aber wie kommen die Fotos des Mädchens in den Fall? Danny und Lindsey entdecken auf den Bildern Hinweise auf das Flat Iron Building, kommen aber zuerst nicht weiter. Der entscheidende Hinweis führt die Ermittler dann nach San Francisco

Zitat

„Gutes Auge, Sid!“
Mac Taylor, nachdem Sid Hammerback die Augenoperation des Opfers bemerkt hat

Medien

DVD-Sets und andere Medien wie Blu-Rays und auch Bücher kann man unter anderem bestellen bei:

Hinter der Geschichte

flat_iron_buildingDas Lied, das während der Szene im Labor läuft, ist „I follow River“ von Lykke Li.

Eine wesentliche Rolle bei dem Fall spielt das „Flat Iron Building“, einem sehr bekannten New Yorker Gebäude. Dabei handelt es sich um ein 1902 an der Kreuzung der Fifth Avenue, des Broadway und der 23rd Street in dem nach ihm benannten Flatiron District von Manhattan errichtetes Hochhaus. Das Gebäude wurde in dieser Form gebaut, damit man das spitzwinklige Grundstück optimal ausnutzen konnte. Wie wir in dieser Episode erfahren, gibt es derart geformte Gebäude allerdings nicht nur in New York, sondern auch anderswo.

Der Originaltitel der Folge beschreibt die Distanz zwischen New York und San Francisco: 2918 Meilen.

Es ist etwas merkwürdig, aber es sieht so aus, als ob die Autoren jede Gelegenheit nutzen, ihre Ermittler in fremde Städte zu schicken: Chicago, San Francisco, Rio de Janeiro und natürlich die vielen verschiedenen Crossovers zwischen den Serien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.