CSI: Miami | 9.06: Dein letzter Auftritt!

Originaltitel: Realitiy kills

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Erik ist bei einer Party für die Reality-TV-Show „The Boroughs take Miami“, allerdings beruflich: er soll das Publikum beobachten. Tatsächlich kommt es zu einem Zwischenfall, als ein Mann auf einen der Stars der Shows mit einer Waffe zielt und Courtney Alderman darauf tot von einer Brüstung fällt. Der Schütze hat allerdings nur ein Paintballwaffe bei sich, er ist ein Aktivist beim Tierschutz und wollte gegen die Produktionsbedingungen der Kosmetikprodukte protestieren, für die Courtney Werbung machte. Doktor Loman findet heraus, dass jemand dem Opfer mit einer Klinge durch den Gehörgang ins Gehirn gestochen hat. Damit kommen die drei anderen Kandidaten der Show alle als Täter in Frage. Sie werden durchsucht, allerdings findet sich die Mordwaffe bei ihnen nicht. Als einer der Darsteller nach dem Verhör vor dem Revier von einem Fremden angegriffen wird, bricht ein Kartenhaus zusammen: Keiner der Personen aus der Show ist echt, die Leute stellen alle nur jemanden dar. Sie kommen nicht einmal aus New York (die Show heißt „Boroughs“ nach dem Stadtteil von New York). Einer der Darsteller hat einem Jungen unbekannte Drogen verkauft. Dieser Junge liegt nun im Koma. Wenn die Ermittler die Quelle der Drogen nicht finden, wird er sterben.

Aber auch über Courtney gibt es es interessanten Neuigkeiten: Nicht nur dass sie anders heißt, sie war sogar verheiratet – und erwartete ein Kind…

Zitat

„Ich hab sie nicht getötet. Ich hab ja gar nicht abgedrückt!“
„TJa, wissen Sie, wenn ich herausfinde, dass Sie lügen, wird man das gleiche von mir nicht behaupten können.“
Ein Verdächtiger und Horatio Caine

Medien

„CSI: Miami“ – Staffel 9 kann man hier bestellen:

Hinter der Geschichte

Es tut sich in der Geschicht ein gewaltiges Loch in der Handlung auf: Als die Ermittler erfahren, dass alle Darsteller der Reality-Show falsche Namen haben, hätten sie sich eigentlich mit den Produzenten unterhalten müssen, sowieso, da selbst die Koflikte, die die Darsteller angeblich untereinander hatten, alle „gescripted“ waren. Die Ermittler hätten Hilfe gebraucht, um festzustellen, welcher Konflikt von den Produzenten vorgegeben war und welcher nicht. Die Produzenten werden jedoch außen vor gelassen.

Das Lied, das am Ende der Episode läuft, ist „Secrets“ von OneRepublic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.