C.S.I. 9.06: Mein eigen Fleisch und Blut

Originaltitel: Say Uncle

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Bei einem koreanischen Straßenfest fallen Schüsse, die ein Pärchen treffen. Bei fünf Schüssen gibt es am Tatort nur eine Hülse. Das männliche Opfer hieß Sung Bang, seine Freundin trägt keine Ausweispapiere bei sich. Sämtliche Umstehenden behaupten, nichts gesehen zu haben. Dann findet Grissom eine Kindersonnenbrille, auf der sich Blutspritzer befinden. Das Kind muss sich direkt neben den Erschossenen befunden haben. Doch es ist verschwunden. Hat der Täter es entführt, weil es ein Augenzeuge ist?

Doktor Robbins stellt fest, dass zwei verschiedene Waffen für die beiden Opfer verwendet wurden. Dann taucht das Überwachungsvideo eines Einkaufszentrums auf, die den Jungen in Begleitung von Sung Bang zeigen. Und das weibliche Opfer stellt sich als Mutter des Jungen heraus. Das ganze scheint eine Art Bandenkrieg zu sein. Der Fall wird komplizierter…

Zitat

„Ich bin so eine Art… Was bin ich? Weiß ich nicht.“
Gil Grissom zu dem Jungen über seine Berufsbeschreibung

Medien

„CSI“ – Staffel 9 kann man hier bestellen:

Hinter der Geschichte

Der Synchronsprecher des Koreanisch-Übersetzer ist ein „Gaststar“ aus „CSI: Miami“: Markus Off sprach dort Rick Stetler von der Innenrevision.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.