CSI: NY | Staffel 8

(c) CBS

(c) CBS

Staffel 8 von CSI: NY beginnt wiederum mit einem Paukenschlag: Mac hat die Arbeit im Kriminallabor hingeschmissen und arbeitet daran, die Überreste der Opfer vom 11. September 2001 zu identifzieren. Doch seine Abwesenheit dauert für den Zuschauer nur eine Folge. Es wird angedeutet, dass Mac vier Monate weg war, das ist die Zeit zwischen dem Ende von Staffel 7 und dem Anfang von Staffel 8.

Von dieser Staffel ist auf Deutsch kein Blu-Ray-Set erschienen. Das DVD-Set hat wieder ein paar Bonusmaterialien. „Honoring Our Heroes“ ist ein Filmbeitrag, in dem es natürlich um den 11. September 2001 geht. Der Hintergrund der Episode „Jahrestag“ wird beleuchtet, wie die Produzenten an die Handlung rangegangen sind. Dabei wird herausgestellt, dass die Gedenkwand, die man am Ende dieser Folge sieht, echt ist. Die Bilder der Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungsdienstler, die man sieht, sind Bilder von echten Einsatzkräften, die damals ums Leben kamen. Mehr Informationen darüber gibt es auch unter http://thebrooklynwall.org/. „A New York Halloween“ ist das Making-Of der Halloween-Episode „Offenes Grab“, die zu einem großen Teil tatsächlich in New York gedreht wurde. Dazu gehören sämtliche Szenen, die auf den verschiedenen Friedhöfen spielen, genau so wie natürlich Grant’s Tomb. „Flash to the Past“ beleuchtet den Hintergrund der Folge „1957“, in der ein Fall aus der Vergangenheit in einem Mordfall der Gegenwart gespiegelt wird. „The Magic 8“ schließlich wirft einen Blick auf die 8. Staffel insgesamt, die mit 18 Folgen recht kurz, aber die kommende 9. ist noch eine Folge kürzer. In der Staffel fällt vor allem auf, wieviel Zeit sich die Autoren gelassen haben, die neue Beziehung von Mac Taylor zu Christine zu etablieren. Es dauert fast die halbe Staffel und es bleibt abzuwarten, was davon noch übrig ist im nächsten Jahr. Und dann gibt es noch ein „Gag Reel“ mit Szenen, die beim Drehen schiefgegangen sind. Freundlich hinwegsehen wollen wir mal über die „Trailershow“, wo es unter anderem eine Vorschau auf ein DVD-Set von „Alarm für Cobra 11“ zu sehen gibt (ernsthaft??).

Weiteres Bonusmaterial sind Szenen, die aus Episoden geschnitten wurden. Im Falle der fünften Episode („Blut, Schweiß und Tränen“) wurde eine Szene geschnitten, die allerdings wesentlich zum Verständnis der weiteren Handlung beigetragen hätte, wenn sie drin geblieben wäre.

——-WERBUNG———

„CSI: Staffel 8“ kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.