C.S.I. 9.02: Den Halt verloren

Originaltitel: The Happy Place

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Eine junge Frau tritt im Bikini hinaus auf den Balkon. Kurz darauf landet sie auf dem Dach eines Busses. Catherine und Nick stellen beim Betreten ihrer Wohnung fest, dass sie gerade dabei war, Essen zu kochen – und zwar für die künftigen Schwiegereltern. Nick stellt fest, dass sie kurz vor dem Sprung einen Anruf bekommen hat – und zwar von einem Münztelefon an der Straße gegenüber. Der Anrufer hat den Sturz quasi mit angesehen…

Grissom ist indessen bei einer anderen Frau, der in einer dunklen Seitengasse der Schädel eingeschlagen worden ist. Zuvor wurden ihr die Augäpfel eingedrückt. Als  die Polizei ihr Haus überprüft, stellt sich heraus, dass bei der Toten ein kleines Mädchen gewesen war. Doch von dem fehlt jede Spur…

Greg ist im Krankenhaus. Eine Patientin wurde von ihrem Mann getötet. Sie befand sich seit einer Vergewaltigung im Koma und er hat den Beatmungsschlauch diskonnektiert. Der Mann sagt aus, er wollte sie beschützen, da der Vergewaltiger, der nie geschnappt wurde, ihm Drohbriefe geschickt hatte, in denen er ankündigt hatte, sie nochmal zu vergewaltigen. Sarah hängt sich in den Fall rein, obwohl sie nicht mehr im Kriminallabor arbeitet…

Zitat

„Sie hätte doch den Fahrstuhl nehmen sollen.“
Nick Stokes

Medien

„CSI“ – Staffel 9 kann man hier bestellen:



Generic Beach DE_468x60

Hinter der Geschichte

Das Lied, das am Anfang der Episode läuft, heißt „42“ und wird gesungen von Coldplay.

Der Originaltitel ist nicht wörtlich ins Deutsche zu übertragen, da das psychologische Prinzip von „Glücksort“ („happy place“) in Deutschland nicht so sehr bekannt ist. Dieses Prinzip soll Menschen bei Stress helfen, dabei sollen die Betroffenen tief durchatmen und sich vorstellen, an einem Ort zu sein, wo sie glücklich sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.