CSI: Miami 8.17 | Wer spielt hier falsch?

Originaltitel: Getting Axed

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Falscher Feueralarm, Überraschungsgeburtstagsparty und ein defekter Aufzug: Der Tag war Aufregung genug für einen der Manager von Tabularasa. Doch getoppt wird das ganze dadurch, dass der Aufzug, in dem er sich befindet, ein paar Stockwerke abstürzt und durch die Erschütterungen die Leiche der Empfangsdame Renee Dorsett zum Vorschein kommt. Jemand hat ihr eine Axt in den Kopf geschlagen und in den Fahrstuhlschacht geworfen. Ihr Fuß blockierte das Zugseil und so ist der Aufzug stecken geblieben. Die Ermittler vermuten, dass der falsche Feueralarm das Gebäude leeren sollte, damit niemand den Mord beobachten kann, doch eine andere Angestellte gibt zu, den Alarm ausgelöst zu haben, damit sie Zeit hat, ihren Freund vom Flughafen abzuholen. Doch sie ist nicht die einzige, die etwas zu verbergen hat, ein Angestellter hat die Firma bezüglich seiner Familienverhältnisse belogen, ein anderer behauptet, in der Firma zu wohnen. Und das Mordopfer spionierte hinter den Kollegen her und verpfiff sie beim Boss. Schließlich stellt Doktor Loman fest, dass Renee mit Arsen vergiftet wurde, und das über einen langen Zeitraum. War der Mörder ungeduldig geworden und hat seine Tat „auf einen Schlag“ zuende gebracht?

Zitat

„Erstens ist es monströs, und zweitens schwierig, jemanden so umzubringen.“
„Schwieriger als viele denken.“
Ryan Wolfe und Horatio Caine

Medien

„CSI Miami – Staffel 8“ kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Hinter der Geschichte

Ungewöhnlich ist an dieser Geschichte die ruhige und humoristische Note, mit der die Episode endet. Das hat fast schon Sitcom-Qualität.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.