CSI: Miami 8.11 – Loyalität ist eine Frage des Verhaltens

Originaltitel: Delko for the Defense

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Ein Mord geschieht und ein Verdächtiger ist flüchtig. Horatio, Calleigh und Ryan verfolgen ihn zu Fuß durch die Vorgärten einer Siedlung, bis sie ihn stellen können. Die Tote ist die Millionenerbin Summer Devenport.  Noch während der Verdächte verhaftet wird, taucht die Anwältin Adrianna Villani auf und will den Fall übernehmen. Sehr zur unangenehmen Überraschung von Frank Tripp hat sie einen Forensikexperten dabei: Eric Delko. Er hatte Arbeit gesucht und sie hat ihm eine Stelle angeboten. Von da an beobachtet er die Arbeit seiner ehemaligen Kollegen sehr genau. Die Spuren bleiben zwar nicht eindeutig, aber es gibt einen sehr starken Hinweis auf die Schuld des Verdächtigen. Tasächlich behauptet dieser, er habe etwas zu verbergen, aber er gehe lieber wegen Mordes ins Gefängnis, als es zu erzählen.

Tatsächlich schafft es Eric in der Vorverhandlung aber, genügend Zweifel an der Schuld des Verdächtigen zu wecken, so dass der Richter sich nicht auf eine Anklage wegen Mordes einlässt – wohl aber wegen Einbruchs, der Verdächtige hat zugegeben, wegen seiner Obdachlosigkeit einen Platz zum Schlafen gesucht zu haben. Bei den weiteren Untersuchungen kommen Spuren einer Vergewaltigung ans Licht. Bei der Untersuchung des Verdächtigen kommt dann etwas heraus, das die ganze Sache immer mysteriöser macht…

Zitat

„Miami fehlt mir.“
„Und Du fehlst Miami.“
Eric Delko und Calleigh Duquesne

Medien

„CSI Miami – Staffel 8“ kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Hinter der Geschichte

Der Verdächtige leidet an der so genannten Androgensistenz, er ist genetisch gesehen ein Mann, aber ihm fehlen die Geschlechtsteile.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.