C.S.I. 8.11: Bullen kommen teuer

Originaltitel: Bull

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Beim PBR (Professional Bull Riding) kommt einer der Cowboys, Cody Latshaw, ums Leben. Wie Doktor Robbins rekonstruiert, hat er bei einem Sturz während des Wettkampfs einen Haarriss an der Halswirbelsäule erlitten. Durch einen zweiten Sturz bei einem scheinbar privaten Bullenritt nach dem Wettkampf ist die Halswirbelsäule endgültig gebrochen. Doch um einen Stier zu reiten, braucht es einen Assistenten, denn das Gatter zur Arena kann nur von außen geöffnet werden. Wer war also noch dort?

Nick und Greg sind zur gleichen Zeit bei einem Unfallopfer: Tiffany Rigdon, die angefahren wurde und gestorben ist. Das Fahrzeug finden die Ermittler in der Nähe. Zu ihrer Überraschung stellen sie fest, dass es Cody Latshaw gehört. Er hatte wohl eine Beziehung mit ihr und hat ihr sogar Gedichte geschrieben. Aber diese Beziehung scheint beendet gewesen zu sein, denn Tiffany wollte ziemlich überraschend einen anderen heiraten, den sie erst ein paar Tage zuvor kennengelernt hatte…

Zitat

„Ich bin ein Fan von Cowboy-Poesie!“
Gill Grissom über die Gedichte von Cody Latshaw

Medien

„CSI: Staffel 8“ kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Hinter der Geschichte

Wenn man die Folge aufmerksam anschaut, wird einem ein Unterschied in der Bildqualität während der Szenen beim Bullenreiten auffallen. Das liegt daran, dass ein Teil der Aufnahmen tatsächlich während einem echten Finale des professionellen Bullenreitens gedreht wurden. Dieses fand 2007 im Thomas and Mack Center in Las Vegas statt. Die Aufnahmen mit den Studiokameras haben eine bessere Qualität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.