C.S.I. 8.06: Mordlust

Originaltitel: Who and What

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Ein Junge und eine Frau werden ermordet. Doch aufgrund erster Spuren schaltet sich das FBI ein und stoppt die Ermittlungen. Jack Malone vom FBI aus New York kommt mit dazu. Fingerabdrücke an einem Tatort von vor sechs Jahren decken sich mit den aktuellen, damals ist eine Babysitterin ermordet und ein Junge namens Jason Taylor entführt. Es sieht so aus, als ob der tote Junge Jason Taylor ist. Die beiden wurden mit einem Hammer erschlagen, der Täter hat den Hammer mitgenommen. Sechs Jahre zuvor war die Tatwaffe ein Baseballschläger. Über ein Online-Poker-Konto wird ein Spieler ermittelt. Dabei stellt sich heraus, dass er der Vater des ermordeten Jungen ist. Also handelt es sich nicht um den entführten Jungen, aber um den Täter, der ein Serienmörder ist. Kurz darauf wird ein weiteres ermordetes Paar gefunden, an diesem Tatort liegt der Hammer aus dem Haus zuvor. Doch dann bringt die Aufnahme einer Überwachungskamera etwas mehr Klarheit. Kurz darauf wird ein Polizist erschossen…

Zitat

„Wie wollen Sie vorgehen?“
„Keine Ahnung. Das überlege ich mir so nebenbei.“
Jim Brass und Jack Malone

„Hier in Vegas haben Sie doch kaum Konkurrenz. Aber beim FBI haben wir schon genug Arschkriecher.“
Jack Malone zu David Hodges

Medien

„CSI: Staffel 8“ kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Hinter der Geschichte

Diese Geschichte ist ein Crossover mit der Serie „Without A Trace – Spurlos verschwunden„. Jack Malone ist eine der Hauptfiguren dieser Serie. Die Folge ist nur der Anfang der Handlung, ihren Abschluss findet sie in Episode 6.6 von „Without A Trace“ mit dem Titel „Jagdlust“ („Where and Why“). Im DVD- bzw. Blu-Ray-Komplettset ist diese Folge enthalten, damit man erfährt, wie die Geschichte endet. Im Fernsehen war eine Koordination der Serien etwas problematisch: In den USA laufen sowohl „C.S.I.“ als auch „Without A Trace“ auf CBS, in Deutschland läuft „C.S.I.“ auf RTL (zur RTL Group gehörend), „Without A Trace“ aber zunächst auf ProSieben, dann auf auf Kabel Eins und schließlich auf SAT1 (alle zur ProSieben-SatEins Media gehörend).

Gleich zwei Synchronsprecher aus „CSI: MIAMI“ sind zu Gast in dieser Episode: Simon Jäger, die deutsche Stimme von Tim Speedle (Darsteller Rory Cochrane), spricht einen Polizeibeamten, und Florian Halm, Sprecher von Eric Delko (Darsteller Adam Rodriguez), einen Pfandleiher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.