CSI: NY 8.03 – Drei Schwestern

Originaltitel: Cavallino Rampante

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Eine neue Art von Autodiebstählen passiert in New York: Zwei Frauen gelingt es, selbst raffinierteste Diebstahlssicherungen in kürzester Zeit außer Gefecht zu setzen. Seargent Danny Messer weist seine Leute an, besonders wachsam zu sein. Doch er selbst ist es, der in einem Parkhaus einen Ferrari entdeckt, der verdächtig wirkt. Im Kofferraum finden die Polizisten eine Tote, eine der Autodiebinnen, die ihn kurz zuvor gestohlen hatte. Sid verzweifelt bei der Autopsie – zwar hat die Tote ein paar Blessuren, aber diese waren nicht tödlich. Auch das toxokologische Gutachten ist negativ und Anzeichen für eine Krankheit gibt es auch nicht. Das Gerät, mit dessen Hilfe die Diebinnen die Autos aufgebrochen haben, liefert einen Treffer: Einen alten Autodieb, der eine schwere COPD hat und im Rollstuhl sitzt. Bei dem Diebesduo handelt es sich um seine Töchter, doch er hat keinen Kontakt mehr zu ihnen, da er glaubt, in der Erziehung versagt zu haben. Durch weitere Spuren kommt Mac schließlich auf die richtige Todesursache – und damit gerät ein Serienmörder in den Fokus…

Zitat

„Auf dem Foto sieht man sie am Steuer sitzen. Nur wie ist sie von da in den Kofferraum gekommen?“
Mac Taylor über die Autodiebin, die vor ihrem Tod bei einer Geschwindigkeitskontrolle geblitzt wurde.

Medien

„CSI NY – Staffel 8“ kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Hinter der Geschichte

Der Originaltitel „Cavallino Rampante“ ist Italienisch und heißt übersetzt „springendes Pferd“. Das bezieht sich natürlich auf das Logo der Firma Ferrari.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.