CSI: NY 7.17 – Die Spur des Skorpions

Originaltitel: Do or Die

Inhalt

An der Archford Academy bricht eine Schülerin zusammen. Olivia Prescott starb an einer Kopfwunde. Sie war beliebte, hatte gute Noten, Sprecherin der Schülervertretung und Vorsitzende des Debattierclubs. Jemand hat ihr den Schädel an einem Waschbecken aufgeschlagen. Durch Spuren an ihrem Körper stellen die Ermittler fest, dass das Opfer zuvor in der Bibliothek gewesen sein musste. Dabei hat sie zwei andere Schüler beobachtet, die einen Porno gedreht haben. Doch der Produzent behauptet, Olivia hätte nur gefragt, ob sie mitspielen darf.
Eine andere Spur aus dem Waschraum sind die Überreste eines Skorpions, der zu einer Schülerin führt, die von den anderen öfters gehänselt wird. Und Adam kann auf der Kleidung des Opfers Sand nachweisen, der seiner Zusammensetzung nach vom Mars stammen muss.
Auf einmal kommt etwas dazu, dass das ganze Bild umdreht…

Zitat

„Gefährlich ist normalerweise der Weg von der Schule nach Hause, nicht durch die Schule.“
Don Flack

Medien

Die komplette Staffel 7 von „CSI: NY“ gibt es unter anderem hier:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Das Motto der (erfundenen) Archford Academy lautet „Ad vitam paramus“, das heißt „Wir bereiten auf das Leben vor“. Verschiedene High Schools haben dieses Motto.
Ein Debattierclub ist ein Verein, dessen Mitglieder sich treffen, um Debatten als sportlichen Wettkampf abzuhalten. In Deutschland sind solche Clubs an Hochschulen noch die Ausnahme, im angelsächsischen Raum haben sie allerdings eine längere Tradition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.