CSI: Miami 7.14 – Knall und Rauch

Originaltitel: Smoke gets in your CSIs

Inhalt

Calleigh Duquesne und Ryan Wolfe werden zu einem Haus gerufen. Eine Nachbarin hat gemeldet, dass es dort nach Verwesung riecht. Tatsächlich finden die beiden auf dem Dachboden eine Leiche. Während sie die ersten Spuren suchen, macht jemand die Klappe hinter ihnen zu. Dann fallen Schüsse. Die Ermittler schießen zurück. Einen Moment herrscht Stille, als plötzlich Flammen durch den Boden schlagen: Jemand hat das Haus angezündet. Die beiden können den Boden aufbrechen und entkommen und sogar die Leiche retten. Der Tote wurde einen Tag zuvor erschossen. Während eines Verhörs bricht Calleigh plötzlich zusammen. Sie hat eine Rauchgasvergiftung davongetragen und kommt ins Krankenhaus, wo eine alte Bekannte sie behandelt: Doktor Alexx Woods.
Doktor Price hat indessen die tödliche Kugel aus der Leiche entfernt, dazu noch fünf weitere, die die Leiche bei der Schießerei getroffen haben. Bei diesen ergibt sich ein Treffer, darauf wird ein Dealer ermittelt. Er gibt zu, auf die Ermittler geschossen und den Brand gelegt zu haben, aber das Opfer hat er nicht erschossen. Er war sein bester Kunde – und Chirurg an dem Krankenhaus, in dem Alexx jetzt arbeitet…

Zitat

„Ich liebe den Geruch von Verwesung am Morgen!“
Ryan Wolfe

Medien

„CSI: Miami“ Staffel 7 bestellen bei:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Der Spruch von Ryan (siehe „Zitat“) ist eine Anspielung auf den Film „Apocalypse Now„. Eine der Figuren, Kilgore, sagt in dem Film: “I love the smell of napalm in the morning […] Smells like – victory.” (deutsch: „Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen. […] Riecht nach – Sieg“).
Die Beatmung, die Alexx bei Calleigh vornimmt, nennt sich „PEEP-Beatmung„. „PEEP“ steht dabei für „positiv end-exspiratorischer Druck“ (vom Englischen „positiv end-expirartory pressure“). Bei dieser Beatmungsform hält das Beatmungsgerät am Ende eines Atemzugs einen positiven Druck aufrecht. Dabei sollen die Lungenbläschen am Kollabieren gehindert und außerdem die Zeit verlängert werden, in der der Austausch von Sauerstoff mit dem Blut stattfinden kann. Das entsprechende Ventil kann auf Werte bis zu 20 eingestellt werden. Calleigh wird mit 12 beatmet. Die Regel ist ein Wert zwischen 5 und 10, wobei das natürlich vom Patienten und dem Krankheitsbild abhängt.
Der Originaltitel ist eine Anspielung auf den Spruch „smoke gets in your eyes“ („Rauch kommt Dir in die Augen“), da der Buchstabe „i“ im Englischen genauso ausgsprochen wird, wie das Wort „eye“ („Auge“). Wieder ein Wortspiel, das leider nicht ins Deutsche übertragen werden kann.

Kritik – Achtung, Spoiler!
NA ENDLICH! Wie lange machen Eric und Calleigh an einer Beziehung rum? Ich glaube, seit der ersten Folge. Und jetzt klappt es endlich. Wollen wir hoffen, dass niemand diese komische Vorschrift wieder einfällt, die es in einer früheren Staffel mal gab und die besagte, dass Kollegen beim CSI keine Beziehung haben dürfen. Ansonsten droht uns wieder ein Besuch von Rick Stetler (würg!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.