CSI: Miami 7.13 – Gnadenschuss ohne Gnade

Originaltitel: And they’re Offed

Inhalt

Der Pferdehändler Robert Banyon liegt tot in der Luxusloge einer Pferderennbahn. Er hat eine Wunde am Hinterkopf, offenbar wurde er erschossen. Bei der Autopsie findet Doktor Price heraus, dass ihm die tödliche Wunde mit einem Bolzenschussgerät beigebracht wurde, mit dem man normalerweise Tiere tötet. Bei einer Durchsuchung von Banyons Ställen wird das Gerät gefunden und der Chefpferdepfleger verhaftet. Neben der Leiche lag ein Fernglas, mit dem man auch fotografieren kann. Auf den Bildern ist das letzte Rennen zu sehen und zu erkennen, dass die Jockey von Banyons Pferd dieses mit einem Elektroschocker angespornt hat. Offenbar steckt in dem Fall noch etwas anderes…
Während er auf der Rennbahn ermittelt, wird Caine ein Junge gebracht, der seinen Vater sucht und die Visitenkarte von Ryan Wolfe dabei hat. Der Vater des Jungen, Mark Gantry, hat Ryan damals aus seiner Spielsucht geholfen. Caine nimmt den Jungen mit und Fährt ihn nach Hause. Dort trifft er auf Ryan, der sich mit einem Geldeintreiber prügelt – Gantry hat Schulden bei der Russenmafia…

Zitat

„Das müssen sie ihn schon selbst fragen… ach, können Sie ja nicht mehr…“
Ivan Sarnoff über den toten Geldeintreiber

Medien 

„CSI: Miami“ Staffel 7 bestellen bei:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Der Originaltitel ist ein Wortspiel mit der Ansage, mit der Stadionsprecher im Englischen verkünden, dass ein Pferderennen begonnen hat: „And they’re off!“ (Übersetzt: „Und sie sind gestartet!“). „Off“ bedeutet ungefähr soviel wie „los“, „offed“ in etwa „weggegangen“.
Die Pferderennbahn von Miami liegt in Hialeah.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Und wieder eine Unterweltsgröße – diesmal Ivan Sarnoff -, die Caine und seinem Team droht. Und die letzten Bilder der Episode deuten an, dass da tatsächlich jemand das CSI ins Visier genommen hat. Leider nicht sonderlich originell, die Serie würde auch ohne sowas auskommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.