C.S.I. 7.15: Korrekturen

Originaltitel: Law of Gravity

Inhalt

Michael Keppler bekommt unerwarteten Besuch aus der Vergangenheit, der ihm unangenehm zu sein scheint, Frank McCarty. Er geht direkt zum nächsten Tatort, ein Doppelmord: Ein Mann und eine Frau, die erschossen wurde. Der Frau wurde die linke Hand abgetrennt und sie fehlt. Der Tote ist ein Polizist und gefunden wurde er von seinem Freund – Frank McCarty! Doch Keppler verheimlicht, dass er sowohl ihn als auch den toten Polizisten kennt. Außerdem bekomt er zunehmend Probleme wegen Alpträumen und Halluzinationen. Noch schwieriger wird die Situation, als Frank McCarty ihn unter Druck setzt und es sich herausstellt, dass er eine Leiche im Keller hat. Und damit hängt auch der Mord zusammen…
Als Warrick die Wohnung der Toten durchsucht, kommt überraschend Grissom von seiner Auszeit zurück und hilft aus, um sich, wie er sagt, um den Papierkram zu drücken, der sich auf seinem Schreibtisch stapelt. Er ahnt nicht, was ihm da entgeht…

Zitat

„Oooh! Sie sind Spanky!“
Gil Grissom über das Pseudonym von Hodges, der online an Grissoms Seminar teilgenommen hat. „To spank“ heißt übersetzt „den Hintern versohlen“.

Medien

„CSI – Den Tätern auf der Spur“ Staffel 7 bestellen bei:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Grissom ahnt es noch nicht, aber auf seinem Tisch steht ein weiteres Modell des Modellmörders – es ist noch nicht vorbei. Aber in dieser Episode wird erstmal der Handlungsbogen um den „Ersatzmann“ Michael Keppler beendet, und zwar mit einer Überraschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.