C.S.I. 7.14: Fleischmarkt

Originaltitel: Meet Market

Inhalt

Ross Nellie, ein Ex-Sträfling, ist tot. Er ist verbrannt. Bei der Autopsie stellt Doktor Robbins fest, dass dem Toten Gewebe und Knochen entnommen wurde. Ein DNS-Test ergibt, dass der Tote gar nicht Ross Nellie ist, sondern ein Mann, der schon einmal bestattet wurde. Als man dessen Sarg exhumiert, ist dieser leer. Aber es finden sich Spuren, die nicht von dem Toten stammen. Dabei kommt noch etwas anderes ans Tageslicht…
Warrick Brown und Sarah Sidle sind mit dem Tod von Margo Dorton beschäftigt. Ihr Ehemann kam von einer Geschäftsreise nach Hause und fand sie tot im Wohnzimmer liegend, grausam zugerichtet in ihrem eigenen Blut. In ihren Sachen befindet sich ein Parkschein von einem Stripclub. Über Haare einer Perücke wird eine der Tänzerinnen identifziert. Das Opfer hat sich mit deren Verlobten getroffen, und das mehrfach…

Zitat

„Wissen Sie, was Grissom da gesagt hätte?“
„Etwas ironisches, vermutlich.“
Nick Stokes und David Philips am Brandort.

Medien

„CSI – Den Tätern auf der Spur“ Staffel 7 bestellen bei:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Als Nick den Sarg untersucht, findet er Stoffasern. Angesichts des Musters auf den Fasern, sagt er: „Tote tragen keine Karos.“ Das ist eine Anspielung auf den gleichnamigen Film von Carl Reiner.
Der Originaltitel der Folge ist mal wieder ein Wortspiel, das sich nicht ins Deutsche übertragen lässt: „Meet“ bedeutet „Treffen“, wird aber gleich ausgesprochen wie „meat“ = „Fleisch“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.