CSI: Miami 6.09 – Der Unterricht fällt aus

Originaltitel: Stand Your Ground

Inhalt

Calleigh wird überfallen, als sie am Steuer ihres Wagens sitzt. Sie zieht ihre Waffe und kann die Angreifer vertreiben. Als sie aussteigt, bemerkt sie, dass der Wagen der Angreifer gewendet hat und auf sie zurast. Sie schießt, worauf das Auto außer Kontrolle gerät und in einen Spielwarenladen kracht. Der Fahrer ist tot, der Beifahrer flüchtet. Und unter der Vorderachse liegt eine tote Frau. Sie war Kundin im Laden und wurde überrollt. Der Vorfall ruft den Kotzbrocken vom Dienst auf den Plan, Rick Stetler, der ein Ermittlungsverfahren einleitet. Doch sehr schnell findet Alexx heraus, dass die Frau schon tot war, bevor das Auto in den Laden fuhr, jemand hat sie erschlagen. Sie war Lehrerin, doch in ihrem Schreibtisch finden sich Drogen und Aufzeichnungen über Drogendeals. Hat die Lehrerin selbst gehandelt – oder hat sie die Dealer beobachtet?
Calleigh bekommt mehr als nur einfachen Ärger: Am Morgen war sie bei einem Brunch und hat zwei Drinks getrunken. Auf der Rechnung stehen aber insgesamt sechs. Stetler vermutet, dass Calleigh stark angetrunken war, aber vier der Drinks hat Jake Berkerley getrunken. Das darf aber niemand erfahren…

Zitat

„Wer in einen Pistolenlauf blickt, den trickst sein Hirn oft aus.“
„Tricks haben wir auch auf Lager!“
Frank Tripp und Horatio Caine

Medien

„CSI: Miami“ Staffel 6 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Hinter der Geschichte

Der Originaltitel der Episode bezieht sich auf das „Stand-your-Ground law„, das in Florida und anderen Bundesstaaten der USA gilt und das besagt, dass ein Mensch nicht unbedingt weichen muss, wenn er bedroht wird. Das Gesetz erlangte im Todesfall Trayvon Martin traurige Berühmtheit, als George Zimmermann aus Sanford, Florida den Jugendlichen Trayvon Martin erschossen hat. Er berief sich auf das „Stand-your-Ground law“, obwohl die Polizeizentrale, mit der er telefonierte, weil er sich bedroht fühlte, ihm ausdrücklich sagte, er solle Martin nicht weiter verfolgen. Er wurde freigesprochen.
Der Verdächtige Pete Morton wird von Marius Clarén gesprochen. Er ist der Synchronsprecher von Greg Sanderson (Eric Szmanda) in „C.S.I.“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.