CSI: NY 6.05 – Der tote Tänzer

Originaltitel: Battle Scars

Inhalt

Brooke Hallworth stolpert schwer verletzt in die Lobby eines Hotels und bricht zusammen. Während sie notoperiert wird, versuchen die Ermittler herauszufinden, wo sie herkam. Die Blutspuren führen in ein Hotelzimmer, wo ein Toter liegt – und ein enormer Haufen Geld auf einem Bett. Der Mann ist Jesse Lewis, er wurde erschossen, doch die Frau hat einen stumpfen Schlag auf den Kopf bekommen. In der Schusswunde findet Sid kein Projektil, nur ein Pulver, eine Mischung aus Kupfer und Zink. Nachdem Brooke aus der Bewusstlosigkeit erwacht, wird ihr ein Verdächtiger präsentiert, doch sie leidet an Amnesie, was die Tat betrifft.
Aus dem Akten geht zudem hervor, dass Brooke Hallworth schon einmal auf eine ähnliche Weise überfallen worden war. Doch Jesse konnte den Täter damals bei einer Gegenüberstellung nicht identifzieren. Kam er zurück, um sein Werk zu beenden?
Stella führt Brooke zurück an den Tatort. Sie hofft, dass auf diese Weise, das Gedächtnis von Brooke zurückkehrt…

Zitat

„Quizfrage: Luxusapartment, Champagner, Bargeld, Skimaske. Was passt nicht?“
Hawkes zu Mac Taylor

Medien

Die komplette Staffel 6 von „CSI: NY“ gibt es unter anderem hier:



LOVEFiLM - kostelos testen

Hinter der Geschichte

Der Darsteller des Tänzer Jesse ist Keith Stallworth, der nicht nur Schauspieler, sondern tatsächlich auch Tänzer ist. Der Synchronsprecher des Verdächtigen Al Santiago ist Michael Iwannek, der in „C.S.I.“ den Labortechniker David Hodges spricht. Und der Synchronsprecher des Schießtrainers Craig Roberts ist Frank Schröder, der deutschen Stimme von Robbins‘ Assistent Dave bei „C.S.I.“.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Die Gegenüberstellung im Krankenhaus ist etwas seltsam. Bei Gegenüberstellung, zumal in den USA, wird normalerweise peinlichst genau darauf geachtet, dass zwar der Zeuge den Verdächtigen sehen kann, umgekehrt aber nicht. Damit soll verhindert werden, dass der Verdächtige Druck auf den Zeugen ausüben oder sich später rächen kann. Die zweite Gegenüberstellung läuft dann auch richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.