C.S.I. 6.08: Im Kugelhagel (2)

Originaltitel: A Bullet runs through it (2)

Inhalt

Die Polizei hat nach der Schießerei aus der letzten Folge noch ein Problem bekommen: Als sie den letzten flüchtigen Verdächtigen festnehmen wollen, wird der aus dem Hinterhalt von einem Scharfschützen erledigt. Sofia macht sich indessen Vorwürfe. Beim Nachgrübeln über die Schießerei ist ihr eingefallen, dass sie über den Kopf des getöteten Polizisten hinweg gefeuert hat. Es ist gut möglich, dass es ihre Kugel war, die ihn umgebracht hat…
Beim Rekonstruieren der Ereignisse stellt sich heraus, dass der Streifenwagen ursprünglich ein anderes Fahrzeug kontrollieren wollte, als das Fahrzeug der Gangster dazwischen kam und diese das Feuer eröffneten. Das Fahrzeug, das die Polizisten kontrollieren wollten, wird ausgebrannt in einer Seitenstraße gefunden. Es sieht so aus, als ob es damit auch etwas besonderes auf sich hat…

Zitat

„Ich sagte, wir haben sie noch nicht, und nicht, dass wir sie nicht suchen!“
Grissom wehrt sich gegen die Unterstellung, sein Team würde nicht nach der fehlenden Kugel suchen.

Medien

„CSI – Den Tätern auf der Spur“ Staffel 6 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Hinter der Geschichte

 Der Originaltitel „A Bullet runs through it“ ist eine Anspielung auf „A River runs through it“, dem Originaltitel des Films „Aus der Mitte entspringt ein Fluss„.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Die Schlussszene zwischen Jim Brass und der Witwe des erschossenen Polizisten ist verdammt gut geschrieben. Sie drückt die Hilflosigkeit der Situation sehr gut aus und dass es manchmal eben keine wirkliche „Lösung“ für etwas gibt.

2 Gedanken zu „C.S.I. 6.08: Im Kugelhagel (2)

  1. Pingback: C.S.I. Staffel 6 | Erlebnis Nordamerika

  2. Pingback: C.S.I. – Staffel 6 | STAR COMMAND Communiqué

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.