CSI: Miami 5.23 – Im Sumpf des Verbrechens

Originaltitel: Kill Switch

Inhalt

Nachdem Ryan Wolfe in der letzten Folge fristlos entlassen wurde, arbeitet er nun als kriminaltechnischer Berater bei einem lokalen Fernsehsender. In einer Sendung analysiert er die Aufnahmen einer Überwachungskamera eines Überfalls mit Autodiebstahl und kann ein Bild des Täters rekonstruieren. Am nächsten Morgen liegt der Mann tot am Strand. Ein Mann kann ermittelt werden, der die Selbstjustiz offen zugibt und im Fernsehen andere dazu aufruft, es ihm gleichzutun. Alexx findet aber heraus, dass der Mann schon tot war, als die Fahndung im Fernsehen lief, er wurde auf dem Meer getötet und ins Wasser geworfen. Es stellt sich heraus, dass der Tote eigentlich aus einer wohlhabenden Familie stammt und ein eigenes Rennboot hat. Das Boot wurde zum Schmuggeln von Drogen verwendet. Die Ermittler finden das Drogenversteck am Strand – unter einer improvisierten Bärenfalle. Dann kommen ein paar Sachen ans Licht, die den Fall in einen völlig anderen Licht zeigen…

Zitat

„Sieht so aus, als hätten ein paar selbsternannte Gesetzeshüter hier Richter gespielt.“
„Richter, Geschworene und Henker zugleich.“
Frank Tripp und Horatio Caine

Medien

„CSI: Miami“ Staffel 5 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Hinter der Geschichte

Der Fernsehsender WTEX, für den Ryan Wolfe arbeitet, existiert in der wirklichen Welt nicht.
Der Synchronsprecher des Bruders des toten Carjackers ist Michael Iwannek. Bei „C.S.I.“ synchronisiert er Wallace Langham in seiner Rolle als David Hodges.
Der deutsche Titel der Folge ist eine Anspielung auf den Kinofilm „Im Sumpf des Verbrechens“ aus dem Jahr 1995.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Die Geschichte um Ryan Wolfe wirkt irgendwie hektisch zusammengezimmert. Es gab keine Anzeichen für sein Spielproblem in den vorigen Episoden, bis plötzlich in der letzten Folge der Mann auftauchte, dem er Geld schuldete. Und innerhalb derselben Episode nahmen die Ereignisse plötzlich Fahrt auf, einschließlich der fristlosen Kündigung. Das wirkt sehr hastig, geradezu so, als habe man noch einen Knalleffekt für das Ende der Staffel gebraucht. Und schon in dieser Folge wird Wolfe in Aussicht gestellt, eventuell zurückkehren zu können. Gut gelöst finde ich das nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.