C.S.I. 5.24: Grabesstille, Teil 1

Originaltitel: Grave Danger (1)

Inhalt

Nick Stokes ist allein an einem Tatort, wo Leichenteile gefunden wurden. Da dem Polizist, der den Tatort absichert, schlecht wird, folgt er ohne Sicherung einer Blutspur und findet einen Pappbecher, den jemand bereits als Beweis in eine Tüte gepackt hat. Dann wird Nick überfallen und verschleppt.
Der Tatort war fingiert, es ging von Anfang an darum, einen Tatortermittler zu entführen. Im Labor trifft ein Umschlag ein, in diesem befindet sich eine Tonbandcassette und ein USB-Stick.
Währendessen erwacht Nick aus seiner Betäubung. Er ist in einem Plexiglassarg eingesperrt und im Boden vergraben. Er findet eine Waffe und ein Diktiergerät. Auf der Cassette des Geräts ist eine Nachricht aufgezeichnet. Der Entführer verkündet, Nick werde an Ort und Stelle sterben, er könne die Leiden nur mit Hilfe der Waffe verkürzen…
Der USB-Stick führt die Ermittler auf eine Webseite mit dem Bild einer Webcam. Sie sehen Nick in seinem unterirdischen Gefängnis. Die Entführer verlangen eine Million Dollar, und das innerhalb von wenigen Stunden. Doch die Stadt wird kein Lösegeld übernehmen – man verhandelt nicht mit Terroristen…

Zitat

„Was mich angeht, gibt es nur einen Fall heute Nacht. Dasselbe gilt für das Department!“
Conrad Eckli

Medien

„CSI – Den Tätern auf der Spur“ Staffel 5 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Hinter der Geschichte

Die Story stammt von Quentin Tarantino, der ein großer Fan der Serie ist, und zwar von Folge 1 an. Die Ausarbeitung des Drehbuchs wurde Carol Mendelsohn, Naren Shankar und Anthony E. Zuiker, den Produzenten von „C.S.I.“, übernommen, Tarantino führte Regie. Gil-Grissom-Darsteller William Peterson rief Tarantino persönlich an, um ihn zu überzeugen.
Der Synchronsprecher von Nicks Vater ist Frank Glaubrecht. Er ist der Stamm-Synchronsprecher von Pierce Brosnan und hat Billy Dee Williams als Lando Calrissian in STAR WARS synchronisiert.
In der Folge haben Tony Curtis und Frank Gorshin einen Gastauftritt und spielen sich selbst. Tragischerweise starb Frank Gorshin vier Tage vor der Erstausstrahlung der Folge. 
Der Darsteller des Entführers ist John Saxon. Er hat – neben vielen anderen Rollen – den Lieutenant Thompson in „A Nightmare on Elm Street“ gespielt, den Vater der Hauptfigur Nancy Thompson.
Das Lied, das auf der Cassette aufgezeichnet ist, die die Ermittler zugeschickt bekommen, ist „Outside Chance“ von Warren Zevon. Der Text klingt tatsächlich so, als würde er sich auf Nicks Situation beziehen und die Ermittler verhöhnen:

You can try to please me
But it won’t be easy
Stone walls surround me
I’m surprised you even found me

And you don’t stand an outside chance
And you don’t stand an outside chance
And you don’t stand an outside chance
But you can try

Whatever you do, girl
You know you can’t get through, girl

Übersetzt heißt das ungefähr:

Du kannst versuchen, mir zu gefallen
Aber das ist nicht einfach
Mich umgeben Mauern aus Stein
Ich bin überrascht, dass Du mich überhaupt gefunden hast

Und von draußen hast Du sowieso keine Chance
Und von draußen hast Du sowieso keine Chance
Und von draußen hast Du sowieso keine Chance
Aber Du kannst es versuchen

Was auch immer Du tust, Mädchen
Du weißt, dass Du nicht [zu mir] durchkommst, Mädchen

Kritik – Achtung, Spoiler!
Da dies nur Teil 1 eines Zweiteilers ist, folgt meine Kritik bei der nächsten Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.