C.S.I. 5.16: Die Last der Liebe

Originaltitel: Big Middle

Inhalt

Eine Leiche liegt einige Zeit in der Wüste. Als die Ermittler am Tatort eintreffen, haben sich schon diverse Tiere und Insekten an dem Körper gütlich getan. Er ist aus nächster Nähe mit einem Schrotgewehr erschossen worden. Ein zweiter Schuss zerstörte das Gesicht des Opfers. In einem Biberdamm in der Nähe finden sich mehrere Hundert-Dollar-Scheine und Wettlisten. Das Opfer hat bei Sportwetten eine Menge Geld verdient. Warrick kalkuliert den Wettverlauf nach und stellt fest, dass jemand die Quoten kompromittiert hat. Und jemand anderes fand das nicht komisch…
Greg und Grissom sind in einem Hotel, in dem ein junger Mann erstickt im Bett seines Zimmer liegt. Etwas muss auf ihm gelegen haben, das ihm die Luft abschnürte. Er war auf einem Treffen für Menschen mit Übergrößen, obwohl er eher dünn war. Aber er hatte ein Faible für Frauen mit extremen Kurven…

Zitat

„Las Vegas – sogar im Biberteich wird man Schweinereich!“
Nick Stokes

Brass: „Hey! Geht’s Ihnen nicht gut?“
(Verdächtiger fällt vom Stuhl)
Brass: (ungerührt) „Sieht ganz so aus.“

Medien

„CSI – Den Tätern auf der Spur“ Staffel 5 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Hinter der Geschichte

Das Lied, das gespielt wird, als die Ermittler beim Übergrößen-Kongress auflaufen, ist „I’m every Woman“ von Chaka Khan. Man kann es hier anhören.
Der Synchronsprecher von Mitch Urbana ist Hans-Jürgen Dittberner. Er hat unter anderem die Titelrolle in dem Captain-Future-Anime gesprochen und Patrick Duffy in seiner Rolle als Bobby Ewing in „Dallas“.

Kritik – Achtung, Spoiler!
In dieser Episode kommt mein Lieblingszitat der „C.S.I.“-Reihe. Am Ende der Ermittlungen reden Greg und Grissom über Vorlieben. Greg fragt: „Was bringt Ihre Gefühle in Wallung?“ Grissom gibt die Paradeantwort: „Wenn ich so sein darf, wie ich bin.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.