C.S.I. 5.13: Schwarzes Grab

Originaltitel: Nesting Dolls

Inhalt

Ein Neubaugebiet in Las Vegas: In einer Baugrube wird ein Teerblock mit zwei Leichen darin gefunden, zwei Frauen. Das Kuriose: Sie wurden zu unterschiedlichen Zeiten vergraben, die eine vor etwa fünf, die andere vor zwei Jahren. Die eine Frau stammt aus der Ukraine und war wegen eines gebrochenen Kiefers in Behandlung. Sie war über einen Spezialservice in einem Frisiersalon an ihren Mann vermittelt worden. Der hat sie damals nicht als vermisst gemeldet und ist mittlerweile mit einer Asiatin verheiratet. Hat er seine erste Frau erschlagen, ihr die Fingerkuppen abgetrennt und in Teer gegossen? Aber woher stammt dann die zweite Leiche?
Weil häusliche Gewalt im Raum steht, wird Sarah zu einem Zeugen unverschämt und greift Catherine verbal an. Ecklie suspendiert sie daraufhin vom Dienst und verlangt von Grissom, dass er sie feuert…

Zitat

„Du verbringst zu viel Zeit mit Ecklie.“
Gil Grissom über Catherines Vorliebe für Zahlen

Medien

„CSI – Den Tätern auf der Spur“ Staffel 5 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Hinter der Geschichte

Der Synchronsprecher von Andrew Melton (Zeljko Ivanek) ist Joachim Tennstedt. Er ist der Synchronsprecher von Bruce Boxleitner in „Agentin mit Herz“ und „Babylon 5“.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Endlich kommt Licht in Sarahs Vergangenheit. Conrad Ecklies letzter Satz dieser Episode: „Sie ist völlig unberechenbar – und sie gehört ganz Ihnen!“ beinhaltet mehr Wahres, als Ecklie in dem Moment bewusst ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.