CSI: Miami 5.04 – Nie wieder im Rampenlicht

Originaltitel: If Looks could kill

Inhalt

Ein Man überrascht seine Frau beim Schäferstündchen. Der Liebhaber flüchtet, verfolgt vom Ehemann mit einer Waffe. In seiner Not springt der Liebhaber auf ein Boot, als er dessen Motor startet, stockt die Schraube, dann steigt Blut im Wasser auf. Unter dem Boot hat eine Leiche gelegen, die durch die Schraube zugerichtet an die Oberfläche kommt. Der Tote wurde überfahren und dann ins Wasser geworfen. Über Teile des Autos, die im Bein des Toten stecken, kann der Wagen ermittelt werden. Der Tote Steve Dixon war ein Model und das Auto gehörte einem Kollegen, Steve Dixon. Er hatte ein Verhältnis mit seiner Chefin und sich damit ein paar Vorteile verschafft. Und es bleibt nicht bei dem einen Opfer…
Natalia bekommt Ärger der anderen Art: Ihr Ex-Mann wurde aus dem Gefängnis entlassen und kreuzt in Miami auf. Zuerst versucht er, in der Pathologie Arbeit zu finden, als Natalia das verhindert, erscheint er an einem Tatort, wo sie ermittelt…

Zitat

„Da hat er… äh… Lippenstift. Der gute Cody hat Lippenstift am Willi.“
Ryan Wolfe

Medien

„CSI: Miami“ Staffel 5 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Hinter der Geschichte

Der Abschleppfahrer hat einen Hund. Dabei handelt es sich um einen American Pit Bull Terrier.
Der Synchronsprecher von Ian Sutton, der die Bücher der Verdächtigen prüft, ist Dietmar Wunder. Er ist die deutsche Stimme von zwei anderen bekannten Figuren: Danny Messer aus „CSI: NY“ und Daniel Craig als James Bond. Außerdem ist er der Stammsprecher von Adam Sandler.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Und noch ein Plot über mehrere Folgen: Natalias Ex-Ehemann, der Ärger macht. In dieser Folge erwirkt er einen Beschluss gegen sie, dass sie sich ihm dreißig Meter fernhalten muss. Außerdem nimmt er eine Arbeit als Tatortreiniger an und bringt sie so noch mehr in Schwierigkeiten. Zähneknirschend lässt sie sich auf einen Handel ein – er zieht die Verfügung zurück, wenn sie sich ihm gegenüber freundlicher verhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.