CSI: Miami 4.15 – Leichen im Keller

Originaltitel: Skeletons

Inhalt

Eric Delko nimmt einen Kollegen mit zu einem Beachvolleyball-Turnier mit. Dort wird eine Leiche gefunden, ein Mann, der mit einem Gürtel erwürgt und im Sand verscharrt wurde. Schnell wird einer der Helfer des Turniers ausfindig gemacht, doch der behauptet, den Toten nur entsorgt zu haben. Im Haus des Toten werden zwei weitere Leichen gefunden. Sie wurden drapiert, um dem Bild eines anderen Falls zu entsprechen: dem Mord von Jennifer Wilsons Eltern durch Walter Resden, an dem Horatio in New York gearbeitet hat. Er hat in Miami auf Jennifer aufgepasst – und als er sich nach ihr erkundet, stellt er fest, dass sie ihren Personenschutz weggeschickt hat. Außerdem hat sie ein Verhältnis mit einer Internetbekanntschaft angefangen, die sie nur unter dem Namen „Lee“ kennt – es handelt sich um Walter Resden!
Der Fall wird merkwürdig, als sich herausstellt, dass die drapierten Toten schon vor drei Monaten getötet und anschließend tiefgekühlt wurden. Die Ermittler nehmen sich alle ungeklärten Fälle vor, die mit Resden zusammenhängen können und kommen auf eine Gemeinsamkeit: Alle Toten haben bei denselben Pflegeeltern gelebt und wurden dort misshandelt. Offenbar sucht jemand Rache…
Natalia Boa Vista wird indessen von einer seltsamen Übelkeit heimgesucht…

Zitat

„Denkst Du, der Mörder will unsere Aufmerksamkeit erregen?“
„Keine Ahnung. Meine hat er jetzt bereits.“
Eric Delko und Horatio Caine

Medien

„CSI: Miami Staffel 4“ (6 DVDs) bestellen bei:

Hinter der Geschichte

Das Lied, das am Anfang der Episode bei dem Beachvolleyball-Turnier gespielt wird, ist „Pump it“ von den Black Eyed Peas.
Eines der Opfer in der Resden-Mordserie heißt Brett Flanders. Der Name hat akustische Ähnlichkeit mit dem Simpson-Charakter Ned Flanders.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Zuerst zum B-Plot um Natalia Boa Vista und Eric Delko: Okay. Eric ist nochmal davon gekommen. Dummerweise wird nicht erwähnt, wie es zu der Situation kommen konnte was die Verhütung betrifft.
Was die Resden-Geschichte betrifft: Das ist wieder mal großes Tennis. Wir erfahren am Ende der Episode, dass Caine eine schlimme Kindheit mit einem prügelnden Vater hatte, ähnlich wie Walter Resden. An den beiden sieht man sehr schön, wie unterschiedlich die Entwicklungen solcher Kinder gehen können. Brett Flanders beispielsweise wird zum Putzfanatiker durch die Erfahrungen, Walter Resden zum Mörder und Horatio Caine zum Kämpfer für die Gerechtigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.