CSI: NY 3.22 – Gefallener Engel

Originaltitel: Cold Reveal

Inhalt

Zwei Ministranten finden in einer Kirche einen Mann mit großen Engelsflügeln, der durch eines der Fenster gekracht ist. Er offenbar angseilt gewesen, aber jemand hat das Seil angeschnitten gehabt. Der Tote hat seinen Flug selbst gefilmt und so findet das CSI heraus, dass er sich mit Hilfe von zwei Bungeeseilen von einem Dach wegkatapultiert hat. Er wollte im Internet mit der Aktion groß rauskommen. Doch das kann er nicht allein gemacht haben – es war noch jemand auf dem Dach…
Scotty Valens vom FBI kreuzt im Labor auf: Stellas Bluttest wegen ihrer möglichen HIV-Infektion hat einen Treffer im Zusammenhang mit einem zehn Jahre alten Fall ergeben. Ihr Blut fand sich auf einer Jacke mit anderen Blutflecken, die man in Philadelphia in der Erde vergraben gefunden hat. Es wird eine Journalistin ermittelt, die offenbar bei der gleichen Pflegefamilie wie Stella war. Und der Vater der Familie ist verschwunden – seit etwa zehn Jahren…

Zitat

„Sie werden diese Konfrontation nicht vergessen!“
Mac Taylor zu Sinclair

Medien

CSI: NY – Die komplette Season 3 [6 DVDs] bei AMAZON.

Hinter der Geschichte

Während der Kampfszene in dem Projektorraum hört man im Hintergrund einen Film. Es ist „Mission to Mars„, in dem Gary Sinise ebenfalls mitgespielt hat. Damit ergibt sich ein zeitliches Problem: Die Episode spielt im Jahr 2007, das Verbrechen ist 1997 geschehen, „Mission to Mars“ kam aber 2000 in die Kinos. Der Film, den Stella und ihre Freundin als Kinder sehen, ist „Die roten Schuhe„. 
Die Geschichte ist ein Crossover mit der Serie „Cold Case„. Scotty Valens ist eine der Hauptfiguren dort.
Die Politik nimmt in dieser Geschichte etwas überhand. Der Vorgesetzte Sinclair wird eingeführt, der Mac gern an den Karren fahren möchte, weil er der letzte ist, der noch zu Zeiten des alten Bürgermeisters eingestellt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.