CSI: Miami 3.19 – Kinder des Zorns

Originaltitel: Sex & Taxes

Inhalt

Ein Mann, der eine Yacht stehlen wollte, ist tot – der Besitzer der Yacht hat ihn erschossen. Doch so einfach ist es nicht: Der Dieb war in Wirklichkeit von der Steuerfahndung und wollte eine Beschlagnahmung durchführen.
Die Geschichte ist recht schnell geklärt – doch da wird ein weiterer Mord gemeldet: Wieder hat jemand einen Steuerfahnder erschossen. Alexx findet an dessen Leiche jedoch auch Spuren einer Vergiftung – offenbar hat ihm jemand Thallium eingeflößt.
Die Liste an Verdächtigen ist jedoch lang, der Steuerfahnder war in seinem Job sehr erfolgreich. Und nicht nur die Steuersünder kommen in Frage, in dem Büro geht es zwischen den Kollegen hart zur Sache…

Zitat

„Also stehen wir hier vor einem Rätsel.“
Alexx Woods

Medien

CSI: Miami – Die komplette Season 3 [6 DVDs] bei AMAZON.de

Hinter der Geschichte

Die Spuren, die Alexx bei dem Toten findet, nennt man Mees-Streifen oder Mees-Nagelbänder.
In der Szene, in der man den beschleunigten Tagesablauf des toten Steuerfahnders sieht, steckt ein Filmfehler: die Uhr an der Wand wurde nachträglich einkopiert. Wenn der Steuerfahnder sich nach vorne beugt, verschwindet ein Teil seines Haares unter der Uhr.
Der deutsche Titel der Episode ist eine Anspielung auf den Titel des Horrorfilms „Kinder des Zorns„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.