C.S.I. 3.14: Steckschuss

Originaltitel: One Hit Wonder

Inhalt

Eine Frau wacht Nachts auf, weil sie Geräusche hört. Sie hat Glück: Ein Triebtäter, der bei ihr eingebrochen ist, kam nicht in ihr Schlafzimmer. Die Nachbarin hat nicht so viel Glück: der Mann gelangt in ihr Schlafzimmer, überfällt sie und befriedigt sich selbst. Die Ermittler finden Spuren, dass der Täter die ganze Nachbarschaft ausgekundschaftet hat. Über einen Fingerabdruck wird ein Jugendlicher ermittelt, doch der hat nur gespannt. Der echte Täter schlägt kurz darauf nochmal zu – diesmal vergewaltigt er sein Opfer. Seine Brutalität nimmt zu…
Sarah Sidle ist bei einer guten Freundin, einer Staatsanwältin, die seit einem Überfall auf sie und ihren Mann im Rollstuhl sitzt. Sie wurde angeschossen und die Kugel befindet sich noch immer nahe der Wirbelsäule. Doch es hat sich ein Aneurysma in der Basiliararterie gebildet, das operiert werden muss. Trotz der schlechten Chancen überlebt die Frau und sogar die Kugel kann endlich entfernt werden. Mit diesem Beweisstück macht Sarah sich an neue Ermittlungen, denn bei dem Überfall wurde der Mann der Staatsanwältin getötet. Doch der Ermittler, der den Fall damals bearbeitet hat, stand kurz vor der Pensionierung und hat schlampig gearbeitet…

Zitat

„Die Kameras mögen Dich lieber.“
Gil Grissom zu Catherine Willows

Medien

CSI: Crime Scene Investigation – Die komplette Season 3 [6 DVDs] bei AMAZON.

Hinter der Geschichte

Der Originaltitel spielt mit dem Begriff „One Hit Wonder“, der einen Musiker oder eine Musikgruppe bezeichnet, der / die einen Superhit landet, nach dem allerdings kein weiterer nachfolgt. Doppeldeutig gesehen bezieht sich der Titel in dieser Episode auf den Fall der Staatsanwältin, die von einer Kugel getroffen wurde („one hit“) und die Operation trotz schlechter Vorhersage überlebt („wonder“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.