CSI: Miami 3.4 – Der Sündenpfuhl

Originaltitel: Murder in a Flash

Inhalt

Auf einem Golfplatz in Miami findet ein Flashmob statt – Jugendliche stellen sich auf, werfen Golfbälle und rufen „Die Schönste aller vergessenen Künste!“ Doch als sie wegrennen, bleibt einer der Jugendlichen zurück – tot. Doch Alexx stellt fest, dass der Tote bereits seit Stunden auf dem Golfplatz liegen muss. Über die Seriennummer eines Knieimplantats bekommen die Ermittler einen Namen, der Tote war Schüler an einer exklusiven Privatschule. Eine Kontrolle der Handys seiner Mitschüler führt zum Urheber des Flashmobs – und das Opfer hatte vor kurzem mit diesem Streit. Doch die Ermittler kommen nicht weiter – der Vater des Verdächtigen ist Anwalt und wirft sie aus dem Haus.
Weitere Untersuchungen fördern ein wahres Netz an kriminellen Machenschaften an der Schule zutage: einige Freunde des Opfers sind Drogenabhängig oder dealen, das Opfer selbst besorgte seinen Mitschülern gegen Geld die Antworten von Prüfungen und Klausuren. Eine weitere Schülerin liegt tot im Müllcontainer bei einem Drogenlabor.
Calleigh findet schließlich heraus, dass der Satz, den die Teilnehmer des Mobs gerufen haben, ein Teil eines Zitats von Mark Twain ist: „Ehrlichkeit ist die schönste aller vergessenen Künste.“ Und sie hat eine Ahnung, was das zu bedeuten hat…

Zitat

„Stellt sich die Frage, ob der Mob hierher geschickt wurde, um Spuren zu verwischen – oder um uns herzuführen.“
Horatio Caine

Medien

CSI: Crime Scene Investigation – Die komplette Season 3 [6 DVDs] bei AMAZON.

Hinter der Story

Jonathan Togo, der Darsteller von Ryan Wolfe, wird in dieser Episode noch nicht im Titel genannt, sondern als Gastdarsteller geführt. Er tritt auch nur kurz auf.
Das Opfer stirbt an Bourbon, der mit GHB versetzt ist. Es ist eigentlich ein Narkotikum, das man auch als „K.O.-Tropfen“ kennt. Als Lösung mit niedriger Dosis hat es stimulierende Wirkung, man kennt es in der Form unter dem Namen „Liquid Ecstasy“. Es hat mit dem eigentlichen „Ecstasy“ aber nichts gemein.
Das „goldene Dreieck“, das Horatio erwähnt, ist ein Gebiet in Miami, das auch schon bei „Miami Vice“ eine Rolle spielte. Leider finde ich im Internet dazu keine genauere Beschreibung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.