C.S.I. 2.20: Katz und Maus

Originaltitel: Cats in the Craddle

Inhalt

Ein Haus voller Katzen und eine tote Frau finden Polizisten, als sie dem Hinweis eines  Postboten wegen eines vollen Briefkastens folgen. Da die Frau schon seit einigen Tagen tot ist, haben ihre Haustiere bereits an ihr genagt, dennoch ist klar: dies ist kein natürlicher Tod. Warrick findet im Schlafzimmerschrank einen Wandtresor, der aufgebrochen wurde und leer ist. Zwei Mädchen erzählen von einem Streit der Toten mit einer Nachbarin, der das verwahrloste Haus wegen der Geruchsbelästigung nicht passt. Die hat ein Alibi. Der Sohn wirkt verdächtig, aber die Dinge liegen ganz anders…
Warrick und Sarah sind an einem Tatort, an dem es ausnahmsweise mal keine Leiche gibt: der BMW einer Frau ist in die Luft geflogen. Die Besitzerin war zum Zeitpunkt der Explosion außerhalb des Fahrzeugs. Ursache der Explosion war eine Bombe. Und in der Firma des Vaters der Fahrerin wird mit Dynamit gearbeitet – dort arbeitet auch ihr Mann…

Zitat

„Die Frau wurde erstochen. Damit sind die Katzen aus dem Schneider.“
Gil Grissom

Medien

CSI: Crime Scene Investigation – Die komplette Season 2 [6 DVDs] bei AMAZON

Hinter der Story

Das Opfer in dem „Katzenfall“ hat Staphylokokken, das ist eine bestimmte Bakterienart. Dass man den Namen trotzdem kennt, liegt am so genannten „Methicilin-(oder auch Mulit-)resistenten Staphylokokkus Areus“, kurz MRSA, der gegen Antibiotika resistent ist.
Nach „Primum non nocere“ gibt uns auch diese Folge in ihrem Originaltitel einen Hinweis auf den Täter, der sehr subtil ist, und zwar…

Achtung SPOILER! Wesentliche Handlungselemente werden verraten! Wenn Sie das nicht wollen, dann NICHT weiterlesen!

Auf den ersten Blick scheint der Titel „Cats in the Craddle“ sich auf die Katzen in dem Haus zu beziehen. Natürlich tut er das, aber es steckt noch etwas anderes dahinter: es ist der Name einer Figur bei einem Kinderspiel. Es wird mit einem Faden oder Gummiband gespielt. Man wickelt sich das Band um die Finger beider Hände, so dass sie eine bestimmte Figur ergeben. Eine davon heißt „Cat’s Craddle“ („Katzenkörbchen“) oder auch „Cats in the Craddle“ und sieht so aus. Der Titel gibt also einen subtilen Hinweis darauf, dass Kinder in den Fall verwickelt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.