CSI: NY 2.15 – Spiel ohne Grenzen

Originaltitel: Fare Game

Inhalt

Ein Staatsanwalt besucht ein Grab auf dem Friedhof und wird erschossen. Doch in der Wunde gibt es kein Projektil – hat der Täter es entfernt und mitgenommen? Zudem ist die Aktentasche des Opfers geöffnet worden und zu seinen Füßen liegen Überreste eines Luftballons. Über Fingerabdrücke an der Tasche wird ein angeklagter Verbrecher vermittelt. Lindsay findet heraus, dass der Staatsanwalt offenbar nebenher noch eine Reiseagentur, eine Castingagentur und einen Hochzeitsplanerservice betrieben hat. Außerdem hat er an einem Spiel teilgenommen, bei dem es darum geht, andere Menschen zu verfolgen und mit einer Wasserpistole „auszuschalten“. Hat jemand das Spiel zu ernst genommen?
Danny und Hawkes werden zu einer toten Frau in einer Wohnung gerufen. Sie liegt im Bett, ist gefesselt und trägt eine Augenbinde. Sid findet Insekteneier in ihrem Gehörgang. Das passt zu ihrer letzten Mahlzeit, die aus exotischen Tieren bestand. Tatsächlich ist sie an einem lebenden Oktopus erstickt, während sie gefesselt war. Ihren Unterhalt hat die Damen damit bestritten, dass sie andere, hauptsächlich Restaurantbesitzer, verklagt…

Zitat

„Manche Menschen feiern das Leben – andere feiern den Tod.“
Mac Taylor

Medien

CSI: NY – Die komplette Season 2 [6 DVDs] bei AMAZON.de

Hinter der Story

Das Videospiel, das einer der Verdächtigen im Schaufenster ansieht, ist „Hitman“. Einen besonderen Trailer zum gleichnamigen Film gibt es hier: 🙂

Den Rechtsanwalt Truman Bosch spielt der Schauspieler Wayne Knight. Er hat in „Jurassic Park“ den Programmierer Dennis Nedry dargestellt, außerdem in „Basic Instinct“ und „Seinfeld“ mitgespielt.

Spiel ohne Grenzen“ ist der Titel einer Spielshow aus den 1960er und 70er Jahren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.