CSI: NY 1.18 – Tödliche Verwechslung

Originaltitel: The Dove Commission

Inhalt

Eine Feier hochrangiger Ermittler in einer Panoramabar endet in einem Blutbad: Schüsse fallen und der Vorsitzende der „Dove-Kommission“ zur Aufdeckung von Schwachstellen bei der New Yorker Polizei ist tot. Es stellt sich heraus, dass von außen in den 65. Stock geschossen wurde! Ein anderes Gebäude ist nicht in der Nähe, also wie hat jemand mit einem Gewehr präzise Schüsse in über hundert Metern Höhe abgeben können?
Aiden und Danny sind mal wieder zusammen unterwegs, diesmal bei einem Mord an einem illegalen Taxifahrer. Er wurde zuerst übel zugerichtet und dann erstochen, offenbar von einem großen, kräftigen Mann. Doch das Opfer hat Blut unter den Fingernägeln – und die DNS ist weiblich…

Zitat

„Ich hab einfach nur auf die Beweislage reagiert.“
„Nein, hast Du nicht! Du warst einfach nur ’n Arsch!“
Danny und Aiden

Medien

CSI: NY – Die komplette Season 1 [6 DVDs] bei AMAZON

Hinter der Story

Ein Gag wird nicht ins Deutsche übertragen: Als Hawkes das Projektil aus dem Körper des toten Commissioners holen will, fragt er Mac: „Weißt Du, was ich als Kind gern gespielt habe? – Operation!“ Nachdem der Arzt das Projektil entfernt hat, erwidert Mac im Original: „His nose didn’t buzz red. Well done!“ Damit wird auf ein Gesellschaftsspiel angespielt, das im Deutschen „Doktor Bibber“ heißt: An einem „Patienten“ auf einem Spielfeld müssen mittels einer Pinzette Operationen durchgeführt werden (zum Beispiel Organe entnehmen). Dabei darf man mit der Pinzette den Patienten selber nicht berühren. Wenn das passiert, leuchtet dessen Nase rot auf und ein Summen ertönt. Deswegen sagt Mac im Original: „Seine Nase hat nicht rot geleuchtet.“ Auf Deutsch sagt er einfach: „Sieht so aus, als wär die Operation erfolgreich gewesen.“

Die Episode hätte im Original ursprünglich „The Mollen Commission“ heißen sollen. Die „Mollen-Kommission“ hat tatsächlich die Korruption der New Yorker Polizei untersucht. Der deutsche Titel gibt leider – wie das öfters passiert – einen zu deutlichen Hinweis auf die Lösung des Falls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.