CSI: Miami 1.15 – Radioaktiv

Originaltitel: Dead Woman Walking

Inhalt

Eine Gruppe Menschen verlässt einen Club in Miami. Ein Mann folgt ihnen. Am nächsten Morgen liegt er tot an einem Bahnhof, neben ihm eine Spritze. Zunächst sieht es nach einem Junkie aus, der sich den goldenen Schuss verpasst hat. Doch in der Gerichtsmedizin zersetzen sich die Hände der Leiche – sie ist radioaktiv kontaminiert! Über verschiedene Spuren wird eine Anwältin ausfindig gemacht, die mit radioaktivem 131 Jod vergiftet wurde. Sie hat noch eine Woche zu leben. Jemand hat ihr mit einer Spritze das radioaktive Element in ihren Orangensaft gespritzt. Ins Visier der Ermittler gerät George Risher, der Leiter einer Pharmafirma. Die Anwältin hat gegen die Firma ein Verfahren angestrengt, und in seiner Firma gibt es radioaktives Jod…

Zitat
„Wussten Sie, dass Horatio der erste Tatortermittler war?“
Die Anwältin Bell King

Der Originaltitel
Der Originaltitel ist eine Anspielung auf den Filmtitel „Dead Man Walking“ (Deutsch: „Dead Man Walking – Sein letzter Gang“). Es handelt sich dabei um den Ruf der Gefängniswärter, wenn ein zum Tode verurteilter aus der Zelle zum Hinrichtungsraum geführt wird.

Medien
CSI: Miami – Die komplette Season 1 [6 DVDs] bei AMAZON

Hinter der Story
131 Jod wird hauptsächlich für Krebstherapien verwendet.
Der Verdächtige Sam Carver wird von Reiner Schöne synchronisiert. Er ist unter anderem der Sprecher von Darth Vader in den neu eingefügten Szenen von „Star Wars – Das Imperium schlägt zurück“ und am Ende von „Die Rach der Sith“. Und um in der Familie zu bleiben: George Risher wird von Bernd Rumpf gesprochen – der deutschen Stimme von Liam Neeson – Qui-Gon Jinn aus „Die dunkle Bedrohung“.
Bell King sagt zu Caine, Horatio sei der erste Tatortermittler gewesen. Sie bezieht sich auf die Figur des Horatio in Shakespeares „Hamlet“, der Freund und Vertraute Hamlets. In seiner Sterbeszene sagt Hamlet zu ihm: „If thou didst ever hold me in thy heart, / Absent thee from felicity a while, / And in this harsh world draw thy breath in pain / To tell my story.“ Er fordert Horatio damit auf, der Welt die Wahrheit über ihn zu verkünden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.