C.S.I. 1.14: Knochenarbeit

Originaltitel: To Halve and to Hold

Inhalt

Eine Familie ist mit ihrem Hund am Mount Charleston unterwegs. Der Hund findet einen Knochen: ein menschliches Schienbein. Eine ganze Klasse von Kadetten durchsucht die Wüste, und Stück für Stück werden die Knochen eines ganzen menschlichen Körpers gefunden. Eine Spezialistin wird hinzugerufen und der Tote anhand seines Gebisses identifziert.
Im Lucky Seven Motel wird eine Leiche gefunden: Ein junger Mann wurde erschlagen. Es stellt sich heraus, dass er für eine Jungesellinenabschiedsparty als Stripper für die Braut und zwei Freundinnen engagiert war. Doch entgegen den Behauptungen der Frauen hatte er vor seinem Tod Geschlechtsverkehr und ist gestorben, als diese noch bei ihm waren…

Zitat
„Also, ich kann es in meinen 206 Knochen spüren: Es war Mord!“
Catherine

Medien
CSI: Crime Scene Investigation – Die komplette Season 1 [6 DVDs] bei AMAZON

Hinter der Story
Langsam etabliert sich der „Opener“ in den Episoden, der Schlüsselsatz, der zum Vorspann überleitet.
Grissom zitiert in dieser Episode, ausnahmsweise ist es aber nicht Shakespeare, es ist der Kinderreim „Humpty Dumpty“: „All the King’s horses and all the King’s men, Couldn’t put Humpty together again.“ Populär wurde der Reim dadurch, dass er in Lewis Carrols Werk „Alice hinter den Spiegeln“ verwendet wurde.

Das Hotel „Venetian“ in Las Vegas.

Das Restaurant, in dem Warrick und Sarah ihre Verdächtige finden, befindet sich im „Venetian“. Das Hotel ist – wie der Name sagt – der Stadtansicht des historischen Venedig nachempfunden. Es gibt den Campanile (den Glockenturm vom Markusplatz), den Dogenpalast und auch Kanäle. Auf diesen Kanälen fahren sogar Gondeln mit authentischen Gondolieres.

***Werbung
Urlaub im „Venetian“, einem der anderen Hotels in Las Vegas oder auf der ganzen Welt kann man direkt auf der Hotel-Seite der ErlebnisPostille buchen.
***

Der Mount Charleston heißt eigentlich „Charleston Peak“. Er befindet sich 56 Kilometer nordöstlich von Las Vegas und ist 3632 Meter hoch. Er ist das ganzjährige Naherholungsgebiet für die Bewohner von Las Vegas, im Sommer kann man dort spazieren und wandern, im Winter skifahren.

Die Hochzeitsgesellschaft, von der die Frauen verhaftet werden, befindet sich in der „Little White Wedding Chapel“, die für ihren Kitsch und die Möglichkeit, eine „Drive-thru-Hochzeit“ zu feiern, bekannt ist. Mehr darüber gibt es auf der offiziellen Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.