CSI: NY 1.2 – Geschöpfe der Nacht

 Originaltitel: Creatures of the Night

Inhalt

Eine Galaveranstaltung im Central Park West Museum findet ein abruptes Ende, als eine blutverschmierte und schwer verletzte Frau hineinstolpert und zusammenbricht: Robin Prescott wurde überfallen und vergewaltigt, als sie auf dem Weg durch den Central Park war. Danny Messer gelingt es, den Tatort einzugrenzen. Ein Fundstück führt die Ermittler zu einem Restaurant, doch der Verdächtige behauptet, nichts mit der Tat zu tun zu haben. Doch die Tat lässt sich ihm nicht nachweisen: der Vergewaltiger ist unfruchtbar, also gibt es in den Spermaspuren keine DNS…
Gleichzeitig wird die Leiche eines offenbar Obdachlosen gefunden. Die Einschusswunde sieht merkwürdig aus. In der Pathologie stellt sich heraus, dass eine Ratte in die Wunde eingedrungen sein und das Projektil gefressen haben muss. Doch das Projektil ist wichtig für die Ermittlungen, also machen sich Mac und Aiden daran, die Ratte ausfindig zu machen…

Zitat
„Ratten – wenn die nicht gerade fressen, dann treiben sie’s.“
Ein Kammerjäger zu dem Problem, eine ganz bestimmte Ratte unter vielen zu finden.

Medien
CSI: NY – Die komplette Season 1 [6 DVDs] bei AMAZON

Hinter der Story

Ein „Central Park West Museum“ gibt es nicht, aber das „American Museum of Natural History“ befindet sich am Central Park West. In diesem Museum ist die ganze Geschichte der Menschheit von den Höhlenmenschen bis zur Raumfahrt dargestellt. Um sich alle Exponate anzusehen, braucht man mehr als einen Tag.
Den Central Park nennt man auch „die grüne Lunge von New York“. Es handelt sich dabei um einen Stadtpark mitten in Manhatten. Er ist ungefähr vier Kilometer lang und 800 Meter breit und nimmt damit eine Fläche von etwa 3,5 km². Die Arbeiten an dem Park begannen 1858 und eigentlich kann man nicht sagen, dass sie beendet wurden, denn auch heute wird der Park immer noch umgebaut. Der Park umfasst mehrere Grünflächen, Wälder und Seen.
New York wird in der Tat auch als „Hauptstadt der Ratten“ bezeichnet. Die Nagetiere kamen schon mit den ersten Siedlern auf ihren Schiffen in die neue Welt. Die in New York typische Spezies, die auch in der Episode erwähnt wird, heißt „Rattus Norvegicus“, die Wanderratte. Sie lebte ursprünglich nur im nördlichen Ostasien, doch der Mensch sorgte für ihre Verbreitung auf alle Kontinente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.