C.S.I. 1.5: Todesrausch

Originaltitel: Friends & Lovers

Inhalt

Ein nackter Mann rennt Nachts durch die Wüste. Irgendwann wird er tot aufgefunden, allerdings gibt es keine Anzeichen, woran er gestorben sein könnte. Eine Untersuchung ergibt, dass er Stechapfel im Blut hat. Ein Freund des Toten sagt aus, dass sie auf einem Rave waren und dort Stechapfeltee getrunken haben…
Sarah muss in einen Müllkontainer steigen, dort hat man eine in Plastik verpackte Frauenleiche gefunden. Das merkwürdige ist, dass sie bereits einbalsamiert ist und laut Computer auch eine Woche zuvor beerdigt wurde. Doch ihr Grab ist leer – nicht mal der Sarg ist noch da…
Catherine und Nick werden zu einer Schule gerufen. Der Direktor wurde auf brutale Weise mit einem Stein erschlagen. Die Gründerin der Schule gibt an, belästigt worden zu sein und sich gewehrt zu haben. Aber ihre Geschichte ist nicht stimmig: die Spuren deuten darauf hin, dass noch jemand im Zimmer war…

Zitat
„Wer das Gesetz brechen will, der muss es gut kennen.“
Gil Grissom

Medien
CSI: Crime Scene Investigation – Die komplette Season 1 [6 DVDs] bei AMAZON

Hinter der Story
Stechäpfel gehören zur Familie der Nachtschattengewächse. Sie enthalten Alkaloide, Hyoscyamin und Scopolamin. Konsum von Teilen des Stechapfels, zum Beispiel als Tee getrunken, kann zu schweren, unkontrollierbaren Halluzinationen führen. Im Rahmen der Halluzinationen können die Opfer sich auch selbst verletzen. Die Rauschwirkung kann mehrere Tage dauern, bei höheren Dosen auch Wochen. In zu hohen Dosen tritt der Tod durch Atemlähmung ein (über 50 mg Scopolamin, allerdings ist eine Dosierung so gut wie unmöglich, da man nicht weiß, in welcher Konzentration die Alkaloide in einer Stechapfelplanze vorhanden sind). Gefährlich sind nicht nur die Stechäpfel selbst, sondern alle Bestandteile der Pflanze. Vergiftungssymptome mit Stechapfel sind Hautrötung, trockener Mund, Unruhe, Schläfrigkeit und Halluzinationen, Verwirrtheit, Pupillenerweiterung, Herzrhythmusstörungen und komatöse Zustände. Bei höheren Dosen tritt Bewusstlosigkeit und Tod durch Atemlähmung ein.

Das „New York – New York“ in Las Vegas.

Die Achterbahn, auf der Grissom an Ende der Episode fährt, gehört zum „New York – New York Hotel & Casino“. Die Spitzengeschwindigkeit der Achterbahn sind 108 km/h, der „First Drop“ ist 62 Meter hoch.  Das Hotel ist (natürlich!) der Skyline von New York nachempfunden und hat neben der Achterbahn noch verschiedene andere Attraktionen.


Klicken Sie hier, wenn Sie sich über das „New York – New York“ in Las Vegas informieren wollen und buchen Sie gleich Ihren Aufenthalt – ein Service von Expedia.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.